Triathlon

Virtuelle Meisterschaft der Gehörlosen

In der Corona-Krise werden zwar immer mehr sportliche Wettkämpfe für Gehörlose abgesagt, aber Corona kann die neuartige Durchführung der tollen virtuellen Meisterschaft unter der Leitung von 4 Admins der Facebook-Gruppe „Taub, na und…. Sportel dich frei“ nicht stoppen. Das eigentliche Ziel dieser Gruppe ist es, die Gehörlosen bundesweit in schwierigen Zeiten der Corona-Krise trotz der sozialen Distanzen einzuladen, um zu Sport und Bewegung zu motivieren, mit denen die Gehörlosen verschiedene Aktivitäten teilen und präsentieren. Das kam bei allen sehr positiv an.

Bei der virtuellen Gehörlosen Meisterschaft wurden im Zeitraum von 22. bis 24. Mai drei Disziplinen (5000 Meter Lauf, Mountainbike auf verschiedenen Distanzen bzw. mit verschiedenen erforderlichen Höhenmeter und 16,7 km Einzelzeitfahren) in drei Kategorien Elite, Senioren und Hobby absolviert. Unsere SportlerInnen vom GBF haben eifrig mitgemacht und erbrachten tolle Leistungen. Bei dieser Meisterschaft galt das olympische Motto: Dabei sein, ist alles. Anschließend fand sogar der witzige Gala-Abend ebenfalls virtuell statt. Und dennoch waren die meisten schick angezogen.

Einer für alle, alle für einen!

Folgende SportlerInnen haben an mindestens einer Disziplin teilgenommen: Katrin Hanke, Tina Fuchs, Thomas Hanke, Philipp Eisemann, Kilian Knörzer, David Herb, Markus Posset, Martino Widmann und Daniel Walter.